Schwarz-Weiße Glam Grunge Rock Hochzeitsinspiration an der alten Orangerie

Leider bin ich aber was Musik angeht wohl ziemlich untalentiert und ich habe nie gelernt, darauf zu spielen. Nur ein paar Monate später habe ich mir dann auf der Suche nach einem Auslass für meine Kreativität eine Kamera gekauft, und es hat sofort klick gemacht. Dennoch, die Liebe zur Musik ist geblieben und inspiriert mich immer wieder. Im letzten Sommer habe ich daher zusammen mit Sandra Holuscha von Brautliebe ein von der Musik inspiriertes Styled Shoot geplant.

Ich kann mir dieses Konzept total gut für ein Brautpaar vorstellen, das genau wie ich Garagenrock, Folk, Indie und Alternativ hört, ein bisschen anders tickt und eben nicht im Smoking heiraten will, sondern so, wie sie sind: Mit viel Musik, Kreativität und dennoch Liebe zum Detail. Zusammen mit Sandra Holuscha Brautliebe entwickelte ich mal wieder in kurzer Zeit ein Konzept. Inspiriert wurden wir einerseits von Jule und Jan, unserem Brautpaar für dieses Shooting. Ich hatte die beiden schon im März bei einem Paarshoot in den Rieselfeldern vor meiner Kamera und war total begeistert von der Art der beiden, ihrer Liebe füreinander und auch für die Musik.
Unsere zweite Inspirationsquelle war ein neues Papeteriekonzept, dass meine Freundin Ivonne von imi wedding gerade entwickelt hatte. Ich war schickverliebt und fand es unglaublich außergewöhnlich und passend zu unserem Shoot. Für die wunderbare Blütenpracht konnten wir wieder Sarah Loscheller von Stielgebunden gewinnen, die mit Eukalyptus eine wunderbare Blumenpracht zauberte. Das ganz besondere zweiteiige Brautkleid mit Crop Top stellte und der Düsseldorfer Brautmodeladen I Am Yours.

Die wunderbare Ruine der Orangerie der Villa Au in Velbert bildete die Kulisse für unser Shoot. Hier eine freie Trauung, das wäre doch der Himmel, oder? Ich bin immer noch in Love.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *