Hochzeit in Kupfer und Pfirsich in der Florinskirche und dem kurfürstlichen Schloss in Koblenz | Sarah & Fabian

Ein großer Faktor, warum ich die Hochzeitsfotografie so liebe, sind die Liebesgeschichten meiner Brautpaare, die sich an den gewöhnlichsten aber auch ungewöhnlichsten Orten kennen lernen. Fabian wanderte mit einer kleinen Pilgergruppe den Jakobsweg entlang gen Santiago de Compostela. Die heiße Mittagssonne schien unbarmherzig vom Himmel über Spanien. Auf dem staubigen Weg hinter der Stadt Leon wurden Fabian und seine Reisegefährten von einer zierlichen, mit einem riesigen Rucksack bepackten, blonden Frau überholt, die alleine unterwegs war. Es war Sarah, seine zukünftige Frau. Ob Fabian das in diesem Moment schon geahnt hat, ist nicht überliefert, aber aufgefallen war sie, diese kleine Powerfrau, ihm schon.

Das nächste Mal traf man sich gegen Abend in der nächsten Herberge, wo Fabians Pilgergruppe deutlich später eintraf als Sarah. Dort wurde den ganzen Abend zusammen gesessen. Weil Fabians Reisegefährten keinen Pulpo mit den beiden essen wollten, verabredeten er und Sarah sich zum Tintenfischessen am Zielort. Auch am Folgetag wurde die Pilgergemeinschaft bei der Einkehr auf ein kühles Getränk wieder von Sarah überholt, als sie auf einem feurigen spanischen Pferd an ihnen vorbeigaloppierte, unter den bewundernden Blicken von Fabians Gefährten. Leider war Fabian genau in diesem Moment Bier holen, so dass er Sarahs großen Auftritt auf dem geliehenen Pferd verpasste.

Am Zielort des Jakobsweges verpassten sich Sarah und Fabian wiederum, denn Sarah war mal wieder schneller und bei Fabians Ankunft am Ziel ihrer Pilgerschaft bereits zum Ende der Welt, dem Kap Finisterre, weitergereist. Es kam nie zu ihrem Pulpoessen in Santiago de Compostela. Dies hätte das Ende ihrer Liebesgeschichte sein können, bevor sie überhaupt richtig begonnen hatte. Der Zufall jedoch führte sie beide in die Kathedrale, die Fabian nach seiner Ankunft besichtigte. Vom plötzlichen Regen überrascht suchte Sarah genau hier einen Unterstand und traf erneut ihren zukünftigen Mann Fabian. Zum gemeinsamen Abendessen kam es erst nach beider Rückkehr in Deutschland, aber kurz darauf, nach dem ersten Kuss am Deutschen Eck in Koblenz, stand fest, dass Sarah und Fabian zusammen gehören.
Sarah ist ein kleiner Wirbelwind, sie hat immer ein Projekt am Start war gleichzeitig Mittelrhein Weinkönigin, hat ein Deutschlandstipendium gewonnen und noch während ihrer Amtszeit ein wundervolles Styled Shoot mit mir geplant, dass ich euch ebenfalls bald zeigen werde. Fabian ist der perfekte, etwas zurückhaltende Gentleman, der seiner Liebsten den Rücken frei hält. Großartig, wenn Paare sich so perfekt gegenseitig ergänzen.

Wie es sich für eine echte (Wein-)Königin gehört, hatten Sarah und Fabian zu ihrer Hochzeit im kurfürstlichen Schloss in Sarahs Heimatstadt Koblenz mit stilvoller Papeterie von Eskju.

Sarah bereitete sich gemeinsam mit ihren Brautjungfern in einer Ferienwohnung vor, mit Blick auf den Kirchturm der Florinskirche, einem Koblenzer Wahrzeichen, direkt an der Mosel gelegen. Als Ringschale diente eine Jakobsmuschel als Symbol für das Kennenlernen der beiden auf dem Jakobsweg.

Im Film 27 Dresses wird Jane, die Hauptfigur, gefragt, welcher ihr Lieblingsmoment bei einer Hochzeit ist. Sie antwortet: “Wenn die Musik einsetzt, hat die Braut ihren großen Auftritt und alle sehen zu ihr. Nur ich sehe zum Bräutigam. Dann sagt sein Gesicht alles. Die pure Liebe.” Daran muss ich immer denken, wenn ich dieses Bild von Fabian sehe, der so gerührt war, während seine Sarah den Gang der Florinskirche entlang auf ihn zuschritt.

Sarah ist unweit des Deutschen Eck in Koblenz aufgewachsen und auch der erste Kuss der beiden fand zwischen Mosel und Rhein mit Blick auf die Festung Ehrenbreitstein statt, weshalb der erste Teil unseres Fotoshootings natürlich auch hier unter den neugierigen Augen viele Touristen stattfand. Von ihnen hat wohl keiner geahnt, dass die schöne Braut die Mittelrhein Weinkönigin und somit ein echte Koblenzer VIP war.

Nach dem Shooting ging es mit der Kutsche gezogen von einem Norikergespann zum kurfürstlichen Schloss in Koblenz, wo das Brautpaar schon von seinen Gästen erwartet wurde.

Was liegt näher bei der Hochzeit einer Weinkönigin als eine Dekoration mit Weinflaschen? Sarah hat sie alle liebevoll mit Kupferfarbe besprüht. Ich liebe die Kombination der weißen und pfirsichfarbenen Blüten mit Eukalyptus.

Ein Highlight des Abends war die berührende Rede eines der Pilgergefährten von Fabian, der aus seinem Reisetagebuch vorlas und die Liebesgeschichte der beiden aus seiner Sicht erzählte.

julia_schick_fotografie_hochzeitsfotografin_muenster_hochzeit_florinskirche_koblenz_kurfuerstliches_schloss Brautstrauß Nr. 5 in ihrer Sammlung. Kein Witz! Diese Lady is ein absoluter Pro im Brautstrauß fangen.

Ein weiteres Highlight des Abends war die wunderschöne und vor allem leckere Hochzeitstorte von Dehly & deSander, die als Dessert serviert wurde.

Location: Kurfürstliches Schloss Koblenz | Papeterie: Eskju | Floristik/Brautstrauß: Blumenhaus Adams Leutesdorf | Brautkleid: Pronovias | Brautschuhe: Another A | Bräutigam Outfit: Roy Robson  | DJ: Salvatore Ragusa  | Torte: Dehly & deSander | Haarschmuck: La Chia via Victoria Rüsche

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>