Herbstliches Verlobungsshooting am Steinfurter Bagno | Sinah & Thorsten

Der Sommer ist da! Juhu. Naja, zumindest für ein paar Tage. Arbeitstechnisch fühlt sich das schon ein wenig länger so für mich an, denn seit Anfang April hat die Hochzeitssaison wieder für mich angefangen. Trotzdem habe ich mir vorgenommen, dieses Jahr mal etwas vom Sommer zu haben, und so sitze ich mit meinem Laptop auf dem Balkon und schreibe diesen Blogpost. Ich weiß, es ist Frühling, und es fühlt sich schon ziemlich nach Sommer an und die Bilder sind so ziemlich genau vor einem halben Jahr im Herbst entstanden. Ich weiß auch, dass einige Leute sehr lange schon auf diesen Post warten. Es tut mir auch furchtbar leid, dass das so ist, aber manchmal kommt einem halt ständig was dazwischen. Das Geschäft, das Leben, die Liebe, oder manchmal auch das dringende Bedürfnis, shoppen zu gehen. Ahem. Letzteres würde mir natürlich nie passieren. Ahem. Zurück zum Thema.

Einige haben es ja bereits mitbekommen, meine häufige Mitstreiterin bei Styled Shoots Hochzeitsplanerin Sinah Wache heiratet. Und zwar auf Mallorca. So. Und nun ratet mal, wer mit dabei sein wird, um zu fotografieren. Genau. Moi. Ich kann es kaum erwarten. Das wird ein Fest!

Auch wenn eine Hochzeitplanerin ihre eigene Hochzeit plant ist, Sie am Ende aber genau so sehr eine ganz normale Braut und ihr Thorsten ein ganz normaler Bräutigam, mit ganz normalen Sorgen und Ängsten. Wird alles gut gehen? Habe ich an alles gedacht? Und werde ich wirklich auf den Bildern gut aussehen? Ganz ehrlich, es gibt kaum ein Brautpaar, von dem ich noch nicht den folgenden Sätze gehört habe: “Ich bin aber furchtbar unfotogen/Ich mag nicht gerne fotografiert werden/ Ich mag mich gar nicht auf Bildern” gehört hätte. Bei einigen mag das Koketterie sein, bei vielen ist diese Sorge aber auch real. Ich denke, dass das auch ein Phänomen unserer Zeit ist. Da werden an allen Ecken und Enden Selfies und Bilder mit dem Smartphone gemacht, jeder hat ne Digiknipse, aber richtig schön werden diese Bilder nicht. Ich könnte natürlich jetzt lang und breit darüber schwadronieren, warum das auch meist mit den Smartphones nichts wird (Verbautes Weitwinkelobjektiv, Licht, Winkel… blablablabla), aber im Endeffekt will ich nicht darauf hinaus, wie blöd Smartphonekameras sind, sondern darauf, dass sich heute kaum einer mehr die Zeit und vor allem das Geld in die Hand nimmt, um mal professionelle Aufnahmen bei der Fotografin machen zu lassen. Nicht nur, dass die ne vernünftige Kamera hat, diejenige weiß auch, was man auch mit natürlichem Licht alles anstellen kann, welche Posen gut aussehen, achtet auf den Hintergrund und so weiter und so fort.

Daher war ich total happy, als Sinah und Thorsten mich gefragt haben, ob wir ein Verlobungsshooting machen können. Die beiden haben vorher nämlich noch nie zusammen vor der Kamera gestanden und vor allem der Zweimetermann Thorsten hatte da ein wenig Muffensausen vor. Natürlich habe ich da nicht Nein gesagt, denn ich liebe es einfach, wenn meine Paare sich vor der Hochzeit für ein Engagementshooting entscheiden und dann am Hochzeitstag umso entspannter vor meiner Kamera stehen. Mal ganz davon abgesehen, dass so auch Bilder in zivil entstehen, denn natürlich sind so richtige Hochzeitsbilder schon sehr anlassgebunden. Und Hand auf Herz, in weiß sind die meisten Mädels nicht ganz so entspannt (“Da kommt aber kein Fleck aufs Kleid, oder?”). Aber dieses Thema hebe ich mir vielleicht mal für einen anderen Post auf.

Meine Lieblingsfloristin Jennifer von der floralen Manufaktur hat uns ganz schnell noch ein passendes Konzept gezimmer, dass ich mir in groß auch ganz toll als herbstliche Hochzeitsdekoration vorstellen könnte. Weinkisten und Blumen gehen halt immer. Die schönste Shootingzeit, mit dem besten Licht ist natürlich die Golden hour, also die Stunde vor Sonnenuntergang bzw. nach Sonnenaufgang. Sinah ist – in krassem Gegensatz zu mir – absoluter Morgenmensch, deshalb haben wir uns im Morgenlicht zum Shooting am Steinfurter Bagno getroffen. Neben Frühling, Sommer und Winter ist der Herbst mit seinen bunten Blättern eine meiner Lieblingsjahreszeiten. Zum fotografieren zumindest. Das Herbstlaub, der Frühnebel, das Licht und ein verliebtes Pärchen, es war einfach wunderbar. Aber nun höre ich auf zu schwafeln und zeige euch die Bilder, die umso mehr Lust auf die Hochzeit und das Shooting auf Mallorca machen. Enjoy!

Solltet ihr euch nun auch in die schöne Pasco-Vase verliebt haben, habt ihr vom 14.-16.05.2016 die Gelegenheit ein Exemplar in dieser oder einer der anderen schönen Farben an Jennys Stand bei den Gartenträumen auf der Burg Hülshoff zu erstehen. Und noch ein bisschen Werbung in eigener Sache: Ich bin vom 24.05. bis zum 30.5. auf Mallorca, wer auch Lust auf ein Shooting hat, der darf mir gerne eine Mail unter info@juliaschick.com schicken.

Organisation: Sinah Wache – Agentur Traumhochzeit | Floristik: Jennifer Kortendick – Florale Manufaktur | Haare & Make-up: Denise Langner

2 Kommentare

  1. Liebe Julia,

    vielen Dank für diesen wundervollen Bericht :-). Ich bin ganz gerührt und wir freuen uns beide sehr, dass du auf Mallorca dabei und all die schönen Momente für immer festhälst.

    Liebe Grüße
    Sinah

  2. Hallo Julia, die Fotos sind wirklich wunderschön, ich schaue sie mir immer wieder gerne an. Bin sehr gespannt auf die Hochzeitsfotos! Bis dann auf Mallorca.
    Liebe Grüße
    Rainer Wache

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *